Rolf und Waltraud Lohmann-Stiftung

Die Lohmann-Stiftung wurde im November 2016 gegründet.

Die Stifter Waltraud und Rolf Lohmann möchten sich mit ihrer Stiftung über ihren Tod hinaus gesellschaftlich engagieren. Waltraud Lohmann arbeitete als examinierte Krankenschwester und Rolf Lohmann Maschinenschlossermeister.

Beide sehen ihre gesellschaftliche Aufgabe in der Hilfe, Unterstützung und Begleitung von Menschen im Alter, Krankheit und Behinderung.

Die Lohmann-Stiftung fördert die Ziele der Altenhilfe in Eningen.

Insbesondere fördert sie die Arbeit und Aktivitäten der beiden Seniorenzentren Frère Roger und St. Elisabeth und die Altenhilfe insgesamt in Eningen.

Mit den Erträgen der Stiftung sollen in den beiden Einrichtungen das tägliche Leben gestaltet und verbessert werden. Beispiele dafür sind Feste, Begegnungen, Ausflüge und Bewohnerurlaub oder sonstige kulturelle Angebote. Dabei ist auch die Förderung der Ausstattung der beiden Einrichtungen gewünscht.

 

Lebensqualität auf drei Rädern

Seit Anfang Dezember 2018 haben die BewohnerInnen des Seniorenzentrum Frère Roger ein eigenes Therapie-Doppel-Dreirad mit Motor für Fahrradausflüge.

Die Anschaffung des Rades wurde aus Mitteln der Stiftung“ Das ganze Leben“ und der „Lohmann-Stiftung“ finanziert. Das Stifterehepaar Lohmann sind selber immer begeisterte Fahrradfahrer gewesen.

Jetzt können die Bewohner endlich wieder einmal in ihren geliebten „Flecken“ Eningen gefahren werden und die BegleiterInnen aus der Betreuung erfahren beim Fahren allerlei alte Geschichten über den Ort.

Das holländische Rad ist im Vergleich zu anderen Modellen sehr leicht und bequem zu fahren und lädt ein zur täglichen Spazierfahrt.

Wir schaffen neue Angebote für ältere Menschen.
Sie können helfen!

Spendenkonto:
IBAN DE 25 6005 0101 0002651279
Stichwort: Lohmann-Stiftung

Drucken Schaltfläche